DFB Pokal


                                              
                                                                            

                                                                         


14.08., 23:49
Ins Schwarze getroffen: Herthas Mitchell Weiser (nicht im Bild) erzielt das 1:0.

Schalke müht sich - Hertha gewinnt Chaos-Spiel

Osnabrück und Magdeburg hatten in der 1. Pokalrunde bereits überrascht, am Montag legte der SC Paderborn nach: Die Ostwestfalen kegelten Zweitligist St. Pauli aus dem Pokal. Nürnberg hielt sich indes in Duisburg schadlos, kam ebenso weiter wie Schalke 04, das bei BFC Dynamo große Mühe hatte, ehe ein 2:0-Sieg eingetütet wurde. Am Abend musste das brisante Duell zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC zweimal unterbrochen werden, ehe die Alte Dame ihr Weiterkommen sicherte.




13.08., 21:45
Riesenjubel in Magdeburg, Erleichterung beim VfB in Cottbus

Nach HSV auch Augsburg raus - VfB erleichtert

Zwei Bundesligisten hat es am Sonntag im DFB-Pokal erwischt: Nach dem HSV verabschiedete sich am Abend auch der FC Augsburg früh - Magdeburg schaffte die Überraschung. Der VfB Stuttgart rettete sich in Cottbus erst ins Elfmeterschießen, dann in die 2. Runde. Wehen Wiesbaden bezwang Aue.





12.08., 23:22
Umjubelter Bremer: Milos Veljkovic (Mi.) glückte ein tolles Tor gegen Würzburg.

Hoffenheim glückt Generalprobe - Werder weiter

Nach den acht Spielen am Nachmittag folgten vier weitere Pokal-Duelle am Abend: Die TSG Hoffenheim kam dabei in Erfurt zu einem Arbeitssieg und tankte Selbstvertrauen für das anstehende Duell in den Champions-League-Play-offs gegen Liverpool. Regensburg zwang Bundesliga-Absteiger Darmstadt in die Knie, während sich Bielefeld der Fortuna aus Düsseldorf erst in der Verlängerung geschlagen geben musste. Werder Bremen feierte abschließend in Offenbach einen Sieg gegen die Würzburger Kickers.




12.08., 18:45

Franck Ribery & Bibiana Steinhaus
Bayerns Schelm Franck Ribery (l.) spielte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (r.) einen Streich.

Mit einem 5:0-Erfolg zog der FC Bayern ungefährdet in die nächste Pokalrunde ein. Der Auswärtssieg in Chemnitz war zu keiner Zeit gefährdet. Auf sich aufmerksam machte an diesem Samstagnachmittag aber nicht nur Münchens Doppeltorschütze Robert Lewandowski: Mitspieler Franck Ribery erzielte nach 1018 Tagen Wartezeit wieder ein Pokaltor, legte einen weiteren Treffer auf und glänzte zudem als Schelm, der Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus während des Spiels einen Streich spielte.



12.08., 18:10
Jubelsprung: Pierre-Emerick Aubameyang.

Keine Überraschungen: Alle Favoriten weiter

Keine Überraschungen am Samstagnachmittag: Der FC Bayern München, Borussia Dortmund, der 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, der SC Freiburg und der FSV Mainz 05 erreichten allesamt die 2. Runde des DFB-Pokals. Dort stehen auch der 1. FC Kaiserslautern und Heidenheim.




11.08., 23:16
Er holte die Kastanien für Gladbach aus dem Feuer: Raffael (Mi.).

Gladbach rettet sich - Bayer hat Mühe

Zum Auftakt der 1. Runde im DFB-Pokal feierte Dynamo Dresden in Zwickau nach turbulenten 90 Minuten ein 3:2 über Koblenz. Am Abend kratzte Rot Weiss Essen gegen Borussia Mönchengladbach an einer Sensation, die jedoch ausblieb. Parallel düpierte Holstein Kiel im Duell der Liga-Rivalen Eintracht Braunschweig. In Karlsruhe musste Bayer Leverkusen in die Verlängerung, gewann dann aber doch deutlich.










Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: